Rheinberger Schuhfabrik Pirmasens

Mit “dem Rheinberger”, wie die ehemalige Schuhfabrik von den Pirmasenser Einwohnern genannt wird, übernimmt die Bauhilfe Pirmasens erstmals immobilienwirtschaftliche Aufgaben eines historischen Bauwerkes. Seit 2007 hat sich der Komplex am Strecktalpark zu einem prosperierenden multifunktionalen Dienstleistungszentrum entwickelt. Um die Immobilie unter funktionalen und wirtschaftlichen Gesichtspunkten zu entwickeln und die 18.000 Quadratmeter große ehemalige Schuhfabrik erfolgreich zu revitalisieren, wurde 2006 die Firma „Der Rheinberger” Besitzgesellschaft mbH & Co. KG gegründet. Geschäftsführer waren zuletzt waren der Pirmasenser Architekt und Unternehmer Emil Schweitzer mit dem städtischen Beigeordneten und Aufsichtsratsvorsitzenden der Bauhilfe Pirmasens, Denis Clauer. Nachdem Emil Schweitzer Ende 2020 als Gesellschafter ausgeschieden ist und um Entbindung von seinen Aufgaben als Geschäftsführer gebeten hatte, trat Bauhilfe Pirmasens-Geschäftsführer Ralph Stegner dessen Nachfolge an. Darüber hinaus hat die Bauhilfe Pirmasens als neuer Gesellschafter die Geschäftsbesorgung übernommen. Dies beinhaltet insbesondere die Vermietung der Immobilie, die kaufmännische und technische Verwaltung sowie die Koordinierung der Instandhaltung. Bisher wurde diesen Aufgaben von der Bunkerhill Entwicklungsgesellschaft mbH & Co. KG wahrgenommen.