Man kann schon sagen, dass am 30. September 2016 bei der Bauhilfe eine Ära zu Ende gegangen ist: Erwin Bold, lange Jahre Leiter des Kundencenters und Prokurist, ist mit Erreichen der Altersgrenze in den Ruhestand gegangen. Dabei schloss sich ein kurioser Kreis: denn exakt an der Stelle, wo Bold seine berufliche Laufbahn einst in den Klassenräumen der Landwirtschaftsschule begonnen hatte, stand zuletzt sein Schreibtisch, den er jetzt für immer räumen musste.

Auf 27 Jahre Tätigkeit bei der Bauhilfe konnte Bold bei seinem Abschied zurückblicken. Mit Berufserfahrung als Bankkaufmann und selbständiger Landwirt war er 1989 zur Bauhilfe gekommen, wo er zunächst als Wohnungskontrolleur, später als Wohnungsvermittler und Verantwortlicher für die Garten- und Landschaftspflege eingesetzt war. In den letzten knapp zehn Jahren hatte Bold schließlich die Verantwortung für das Kundencenter übertragen bekommen und vertrat in dieser Funktion auch den Geschäftsführer. Rund 7.500 Mietverträge seien in dieser Zeit wohl über seinen Schreibtisch gegangen, erinnerte sich der Pensionär bei seiner Abschiedsrede. Damit dürfte er auch die Frage beantwortet haben, warum die Kollegen auch heute immer wieder mit der Frage konfrontiert werden: „Is de Herr Bold do?“ Für viele Mieterinnen und Mieter war Bold oftmals erster Ansprechpartner, wenn’s irgendwo ein Problem gab. Und wenn es möglich war, dann kümmerte er sich um eine Lösung – ganz egal, ob während oder außerhalb seiner Arbeitszeit.

Wir wünschen Erwin Bold im Namen der Geschäftsführung, der Kollegen und sicher auch für viele unserer Mieterinnen und Mieter in seinem Ruhestand alles Gute.

Bereits im Juni 2016 hatte Jürgen Rölle als neuer Mitarbeiter seine Tätigkeit aufgenommen und sich in den neuen Aufgabenbereich Kundencenter eingearbeitet. Am 1.Oktober trat er schließlich offiziell die Nachfolge von Erwin Bold als Abteilungsleiter an. Wir wünschen Ihm dazu viel Erfolg.