Der vierte Wohnblock von PS:patio!

Der vierte Wohnblock von PS:patio!

Pfarrer Norbert Becker

Norbert Becker, theologischer Vorstand DiakonieZentrum Pirmasens

Selbsthilfe, Gemeinschaft, Versorgung – der Grundgedanke zu PS:patio! entstand vor fast 15 Jahren. Entwickelt hat sich daraus bis heute eines der modernsten Wohnquartiere im ganzen Bundesgebiet. Am Freitag feierten die Projektpartner Stadt Pirmasens, DiakonieZentrum Pirmasens und Bauhilfe Pirmasens mit dem Richtfest für den vierten Wohnblock einen weiteren Höhepunkt in der erfolgreichen Entwicklung des Wohnprojektes. Bezugsfertig wird das neue Gebäude im Sommer. Schon jetzt sind 8 von insgesamt 11 Wohnungen vermietet. Diese haben zwischen 60 und 90 Quadratmeter Wohnfläche. Tiefgehende Fenster, fast bis zum Boden, ermöglichen lichtdurchflutete und helle Räume. Die Bäder haben eine begehbare Dusche. Viele der Wohnungen sind darüber hinaus für Rollstuhlfahrer geeignet.

Ralph Stegner, Geschäftsführer Bauhilfe Pirmasens

Ralph Stegner, Geschäftsführer Bauhilfe Pirmasens

„Es gibt ein großes Interesse an Wohnungen in einer gemeinschaftlichen Umgebung“, so Bauhilfe Pirmasens Geschäftsführer Ralph Stegner, „entsprechend hoch ist die Nachfrage an unserem Angebot im Winzler Viertel“. Die nächsten Schritte sind der Ausbau der Winzler Straße und die Entstehung eines PS:patio!-Platzes, welches die Wohnblöcke verbindet. Für den Herbst 2018 ist außerdem die Eröffnung des neuen Nachbarschaftstreffs vorgesehen. Dieser ersetzt den Projektladen in der Winzler Straße, der über die Jahre zu vielen intensiven menschlichen Begegnungen beigetragen hat.